Ökologische Lösungen für die Landwirtschaft, Lebensmittel-, Kosmetik- und Pharma-Industrie DEKONTAMINATION VON ROHSTOFFEN & FUTTERMITTELN / SILAGE

Die Herausforderung bei der Dekontamination

Agrar-Rohstoffe werden von Natur aus mit zahlreichen mikrobischen Organismen beladen – entweder vor oder während der Ernte, bei der Verarbeitung im Werk durch Personal und Verarbeitungsflächen, während des Transports oder der Lagerung.

Landwirtschaftliche Rohstoffe sind auch potentielle Reservoirs für Kreuzkontaminationen. Eine möglicherweise rasche Entwicklung von Ballen-Bakterien, aber auch pathogenen Arten wie Salmonellen, E. coli und Toxin-produzierende Pilze können zu enormen wirtschaftlichen Auswirkungen und potenzielle Gefahren für den Konsumenten führen.

Neben einer herabgesetzten Nährstoffkonzentration in der Silage führen Futterverschmutzungen auch zu Fehlgärungen und Erkrankungen mit schweren Vergiftungserscheinungen, die sogar zum Tod von Nutztieren führen kann.

Bestehende Lösungen:

  • Thermische Behandlung von Produkten
  • Verschiedene Anwendungen von Bioziden und Fungiziden auf Rohstoffen
  • Anwendung anderer gefährlicher Chemikalien: Säuerungsmittel wie Propionsäure, Formaldehyd, …
  • Feuchtigkeitskontrolle während der Verarbeitung
  • Kontrolle der Wasseraktivität des zu verarbeitenden Rohstoffs
  • Temperaturkontrolle

Weshalb das Problem nicht gelöst wird:

  • manche Lösungen sind zu Labor-intensiv
  • manche kostspielig
  • manche sind nicht effizient genug
  • manche Lösungen sind in Bezug auf das Toxizitäts-Problem begrenzt
  • manche sind giftig oder gefährlich
  • ElixirION Konservierung Rohstoffe Futtermittel Silage Saatgut
    Eine neue, ökologische und ökonomische Lösung für die Branche


Was ist das für eine neue Lösung?

APOLYiON ist ein pH-neutrales Anolyt, welches durch die iON WATERS eos-Einheiten mittels ECA-Verfahren (elektro-chemische Aktivierung mittels Elektrolyse) lediglich aus Wasser und Salz erzeugt wird. Es entsteht eine wässrige Lösung mit einem Anteil an Hypochloriger Säure (HClO), die äußerst wirksam bei der Abtötung von schädlichen Bakterien, Viren, Sporen, Schimmelpilzen und Hefen ist. Die Gärung in den Silos wird verhindert und die Temperatur niedrig gehalten.

Dabei ist die Lösung im Gegensatz zu vielen anderen Desinfektionsmitteln ungiftig und ungefährlich, nicht explosiv, nicht reizend und umweltfreundlich. In vielen Fällen machen es konventionelle Chemikalien im Gegensatz zu Anolyt unmöglich, Grünfutter / Silage aufgrund der chemischen Rückstände früher als 2 bis 3 Monate nach der Behandlung zu verwenden. Sie können zur Verweigerung der Futteraufnahme und im Extremfall sogar zu Verätzungen führen.

Was macht es anders als chemische Verfahren?

Anolyt wird als ökologisch unbedenkliches Konservierungsmittel in der Futter- / Silagebereitung / Konservierung für die Lagerung empfohlen. Die Einführung von APOLYiON-Anolyt hat grundsätzlich keinen Einfluss auf das traditionelle Ernte- und Konservierungsverfahren.

In der Anwendung dient APOLYiON als Konservierungs- und Siliermittel, welches keine Nebenwirkungen auf die Qualität von Rohstoffen / Grünfutter / Silage verursacht, was häufig der Fall ist, wenn konventionelle chemische Konservierungsmittel verwendet werden.

Gleichzeitig wirkt APOLYiON wie ein reguläres Konservierungsmittel, das die Silage mit Säure versetzt und desinfiziert. Neben dem Schutz vor mikrobiologischem Verderb hemmt APOLYiON aktiv die „Atmung“ der Pflanzen, was zur Erhaltung vieler wichtiger Vitamine führt, die normalerweise verschwinden, wenn die Temperatur über 50 °C liegt.


Was ist der wesentliche Vorteil?

Der wesentliche Vorteil der APOLYiON-Applikation besteht darin, dass das hochwertige Grünfutter / Silage für den zukünftigen Konsum unabhängig von der Feuchtigkeit der Masse, der Zusammensetzung und den Witterungsbedingungen konserviert werden kann.

Die Konservierung mit APOLYiON führt zu einer besseren Qualität der Produkte und ihrer Konservierung. Eine verbesserte Aufnahme bzw. Verzehr von Grün- oder Trockenfutter führt zu einer erhöhten Milchproduktion (um 19 %) und einer höheren Gewichtszunahme der Jungtiere (Erhöhung der durchschnittlichen Tageszunahme um 42 %).

Zudem ist APOLYiON als Konservierungsmittel im Vergleich unschlagbar kosteneffizient!

Was wir anbieten:

  • Zugabe von APOLYiON in Abhängigkeit von dem Basis-Feuchtigkeitsgehalt, dem aw-Wert (Wasseraktivitätsgehalt) und dem endgültigen gewünschten und akzeptablen Feuchtigkeitsgehalt
  • Neutraler pH-Wert der APOLYiON -Lösung
  • Produktion von APOLYiON vor Ort = maximales Potenzial
  • Anwendung von APOLYiON durch Vernebeln / Sprühen unter hohem Druck
  • Mischzone nach dem Auftragen (maximaler Kontakt)

Die Wirksamkeit von APOLYiON:

  • bis zu 6-Log-Reduktion für die meisten Spezies, einschließlich Schimmelpilzen und Hefen
  • schnelle Aktivität
  • überlegen gegenüber den meisten bestehenden Anwendungen (Säuren, Formaldehyd, …)
  • keine Rückstände, keine Nebenwirkungen
  • keine Beeinträchtigung von Aromen, keine Geruchs- oder Geschmacks-Beeinflussung
  • löst keine Reizungen, Irritationen oder andere Krankheiten aus.
  • Erhaltung von Vitaminen
  • Verbesserung der Futtermittelhygiene
  • kann die Haltbarkeit von Rohstoffen und damit die des Endprodukts verlängern.
  • höhere Qualität der Futtermittel und Rohstoffe
  • Verbesserung der Keimung von Saatgut


Was erreicht wird:

  • Reduktion der mikrobiologischen Entwicklung während Verarbeitung, Lagerung, Versand. Dazu gehören z. B. Salmonellen, Enterobakterien, Schimmelpilze, Hefen, …
  • Verhinderung der Gärung und Temperaturerhöhung in Silos
  • keine Selbsterhitzungsgefahr bei Lagerung
  • Verbesserung der Handhabung und der Fließfähigkeit von Schüttgütern (dies verhindert die häufige Erstarrung des Rohmaterials in den Innenwänden des Behälters)
  • Schutz vor weiteren Kontaminationen in der Futtermittelkette, Rückruf, Schadensfall, finanzieller Verlust
  • Schutz der Umwelt vor giftigen und gefährlichen Chemikalien und der Gesundheit von Mitarbeitern
  • Weitere Vorteile:
  • bequem und unkompliziert
  • kostengünstig
  • sicher
  • höhere Wirksamkeit und Qualität
  • biologisch / ökologisch unbedenklich / ohne Chemie / umweltfreundlich
  • ungiftig und ungefährlich, nicht explosiv
  • keine speziellen Schutzmaßnahmen / Schutzausrüstung bei der Anwendung notwendig
  • keine Gefährdung der Ernährung und Gesundheit von Tieren, keine Futterverweigerung
  • 95 bis 100 % des Grünfutters / der Silage wird zuverlässig für den weiteren Verbrauch eingespart

Anwendungsbeispiele:

  • Getreide- und Mühlenprodukte, wie Amaranth, Dinkel, Gerste, Grünkern, Hafer, Hirse, Kamut, Emmer, Quinoa, Reis, Roggen, Weizen, …
  • Hülsenfrüchte, wie Bohnen, Erbsen, Linsen, …
  • Saaten, wie Buchweizen, Chia-Samen, Hanfsaat, Kümmelsaat, Kürbiskerne, Leinsamen, Pinienkerne, Senfsaat, Sojabohnen, Sonnenblumenkerne, …
  • Nüsse
  • Trockenfrüchte
  • Gewürze
  • Arzneipflanzen
  • Futtermittel (Getreide, Mischfutter, Grünfutter), wie Weizen, Gerste, Roggen, Hafer, Triticale, Mais, …

Kosteneffizienz:

Einige praktische Beispiele für die manuelle Aufbringung von APOLYiON zur Silage-Konservierung

APOLYiON wird in einem 300-Liter-Behälter gelagert und mit dem Traktor gleichmäßig über jede nächste Silage-Schicht gesprüht.

APOLYiON wird manuell über jede Silage-Schicht gesprüht.

Dosierungsbeispiele:

Grünfutter:
20 Liter APOLYiON pro 1.000 Liter Brunnen- bzw. Rohwasser zum Verspritzen bzw. Vernebeln beimengen.

Silage:
30 bis 40 Liter APOLYiON pro Tonne im Mischwagen beimengen.

Kontakt

Schreiben Sie uns gerne.

iON Waters GMBH
Konrad-Zuse-Str. 45
52477 Alsdorf
Deutschland

Für konkrete Angebote, Beratung oder eine Terminvereinbarung kontaktieren Sie uns bitte:
MO – FR von 09:00 – 18:00 Uhr

T +49 2404 59 59 815
F +49 2404 59 59 774

Mail:  info@ion-waters.de
Web:  www.ion-waters.de

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.