Ihre Freude und Erfahrungen mit iON WATERS

TEILEN SIE MIT UNS

FREUDE TEILEN

Die besten Zitate, Kunden-Berichte und Fallstudien

“Nachdem wir APOLYiON in unserem Betrieb getestet haben, frage ich mich mittlerweile wirklich, wo die Grenze von dem Zeug ist!?“

Peter H., 58Unternehmer aus der Lebensmittelindustrie

“Wasser ist ab sofort mein Lieblingsgetränk!”​

Michael, 10 Jahreüber iON WATERS

“Ich kann gerade nicht glauben, dass dieses fantastische Wasser in meinem Glas aus der vietnamesischen Wasserleitung gekommen sein soll …“

Christoph S.Hotelentwicklungs-Manager über iON Water aus dem Leitungswasser eines Hotels in Saigon

“Wissen Sie was? Ich mag Sie nicht. Denn es ist mein Job Keime im Krankenhaus zu finden!!!“

GutachterAus einem Gespräch auf der Messe mit einem Gutachter, der in Krankenhäusern nach Keimen sucht....

“Ich fahr‘ übermorgen weg. Ich weiß überhaupt nicht, wie ich jetzt zwei Wochen lang auf mein Wasser verzichten soll. Passt das Ding da rein?”​

Simone, 36 über iON WATERS und die Frage, ob die ios 1.2 in einen Handgepäck-Koffer passt. Antwort: Ja (und wiegt nur 5 kg).

“Was kann diese Wassergerät und wie viel kostet? … Was? Diese Ding kann machen antioxidative Wasser? Okay, Preis spielt keine Rolle!“

Irina WGeschäftsfrau aus Köln, über iON WATERS und den ios 1.2 Wasser-Ionisator

Kundenberichte & Fallstudien

Einer der ersten Berichte über Anolyt / aktiviertes Wasser in der Presse. Spannend!

In der Zeitschrift raum&zeit Ausgabe 99/1999 in der Rubrik Technologie der Zukunft wurde von Hans-Joachim Ehlers über Aktiviertes Wasser / Anolyt berichtet, als es gerade in Deutschland auf den Markt kam. Hier ein Auszug des Artikels:

„‚Aktiviertes Wasser‘: Totale Desinfektion ohne Nebenwirkung

Eine revolutionäre Wasser-Technik der Russen jetzt auch für uns nutzbar

Der Kalte Krieg hat russische Wissenschaftler zu Höchstleistungen motiviert. […] Schließlich waren die Russen ja vorwiegend auf ihre Kreativität und ihre Vaterlandsliebe angewiesen, um der US-Rüstungsindustrie Paroli bieten zu können, die über Milliarden Dollar verfügt und jeden Wissenschaftler der westlichen Welt zu Höchstpreisen einkaufen kann.

Eine der größten Ängste der Russen bestand darin, daß die Amerikaner eines Tages das Trinkwasser chemisch/biologisch vergiften könnten. Dem galt es vorzubeugen. Also erhielt die russische Wissenschaft den Auftrag, etwas zu entwickeln, das in der Lage ist, verseuchtes Wasser in kurzer Zeit trinkbar zu machen, ohne daß unverträgliche Rückstände im Wasser verbleiben, sei es durch ungenügende Reinigung, sei es durch chemisch/biologische Entgiftungs-Zusätze.

Das Problem wurde genial gelöst. Es konnte nur aus dem Wasser selbst heraus gelöst werden. Was dabei unter anderem herauskam, war ein ‚Aktiviertes Wasser‘, das in der Lage ist, sämtliche bekannten Bakterien, Viren, Keime etc. unschädlich zu machen, ohne daß es zu Resistenzen oder zu Nebenwirkungen kommen kann. Also eine totale Desinfektion ohne Nebenwirkungen.

Und das Beste: Anolyth ist kein Arzneimittel. Es ist Wasser in seiner aktiven Urform. Die natürlichen Bestandteile des Wassers werden durch den Reaktordurchlauf nur so aktiviert, daß die im Wasser vorhandenen natürlichen Kräfte in Aktion treten können. […]

Immerhin ist es den Forschern dieses umfangreichsten Forschungsprojekts […] gelungen, eine revolutionäre Wasser-Technologie zu entwickeln, die auf der ganzen Welt ihresgleichen sucht.

Die zur Patentreife entwickelte Technologie ist in der Lage, sämtliche bekannten Bakterien, Keime, Viren, und Mikroorganismen abzutöten und dabei bis zu 300 mal effektiver bei der Sterilisation zu arbeiten als alle bekannten herkömmlichen Verfahren.

Der Wasseraufbereitungsprozeß entwickelt jedoch keinerlei schädlichen Nebenprodukte, was ihn im Bereich der Wasserbehandlung zu einem revolutionärem Verfahren macht. Es handelt sich dabei um eine neuartige Technologie, die auf der Basis elektrochemischer Aktivierung (ECA ) arbeitet. […]

Da in diesem Prozeß nur Wasser und Kochsalz verwendet werden, kann es auch keine schädigenden Neben- und Endprodukte geben. Es bleibt nur Wasser und Kochsalz übrig. […]

Mit dem ‚Aktivierten Wasser‘ […] beginnt ohne Übertreibung ein neues Zeitalter der Desinfektion, Sterilisation und Infektionsbehandlung. […] Dabei handelt es sich um eine höchst leistungsstarke Oxidationslösung, die die Fähigkeit besitzt, alle schädlichen Mikroorganismen wie Bakterien, Viren, Pilze, Keime und Zysten abzutöten. Das gilt auch für Mikroorganismen, die gegen andere Verfahren (zum Beispiel Antibiotika) resistent sind. Das gilt selbst für den Staphylococcus aureus […].

Eine ganz wesentliche Anwendung […] ist natürlich die Reinigung von Trinkwasser. Das englische Labor Berkshire Microbiological Services in Riseley Reading machte einen Test mit 10 Kubikmeter künstlich verseuchtem Wasser […]. Sowohl Schwermetalle als auch Polio-Viren und Salmonellen wurden so drastisch reduziert, daß das verseuchte Wasser wieder Trinkwasserqualität bekam.

Beurteilung des Labors: ‚Die Anolyt-Lösung Industrie ist eine effektive Reinigungslösung für Wasser, um Mikroorganismen, organische Zusätze und Schwermetallionen zu entfernen. […]‘.“ […]

Den vollständigen Bericht und weitere interessante Artikel über Aktiviertes Wasser können Sie hier nachlesen.

Kontakt

Schreiben Sie uns gerne.

iON Waters GMBH
Konrad-Zuse-Str. 45
52477 Alsdorf
Deutschland

Für konkrete Angebote, Beratung oder eine Terminvereinbarung kontaktieren Sie uns bitte:
MO – FR von 09:00 – 18:00 Uhr

T +49 2404 59 59 815
F +49 2404 59 59 774

Mail:  info@ion-waters.de
Web:  www.ion-waters.de

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.