ohne Grenzen

KATASTROPHENSCHUTZ

EINSATZ IN KRISENGEBIETEN UND BEIM KATASTROPHENSCHUTZ

Wasseraufbereitung, Seuchenvorsorge, medizinische Versorgung und Hygiene

Das iON WATERS System – ein wertvoller Helfer bei Einsätzen

Wir verfügen über die Technologie, Wasser jeglichen Ursprungs – auch an Orten mit schwieriger Infrastruktur – aufzubereiten und dabei gleichzeitig mittels ECA (electro-chemical activation)-Technologie, die ursprünglich für die Raumfahrt entwickelt wurde, zwei hoch effiziente Reinigungs- und Desinfektions-Lösungen zu generieren, die in der Hygiene bzw. Gesundheitspflege eingesetzt werden. Das perfekte WASH-Allround-System und Seuchenvorsorge.

Die Fähigkeit, mit nur einem Gerät (unsere größte Anlage) 4.000 Liter Anolyt pro Stunde zu erzeugen, womit bis zu 4 Millionen Liter Wasser aufbereitet werden können, gewährt uns ein Alleinstellungsmerkmal in der Welt.

Durch diese Technologie, die noch recht neu ist und erst im Jahr 2007 von der deutschen Trinkwasserverordnung anerkannt und zugelassen wurde, ergeben sich viele Vorteile für humanitäre Hilfsorganisationen, Sanitäts- und Rettungsdienste (Medizinische Task Force), Kliniken (auch mobile) und das Militär, sowohl bei der Entwicklungshilfe, als auch beim Bevölkerungs-, Zivil- und Katastrophenschutz oder der Katastrophenhilfe, wie bei der Technischen Hilfe, beim ABC-Schutz, bei der Versorgung und Verpflegung oder im Veterinärwesen.

So können unsere unkompliziertes und kompakten, teilweise auch mobilen Systeme ein wertvoller Helfer bei der Trinkwasserversorgung, der medizinischen Versorgung und Hygiene (Infektions- und Seuchenschutz) in Krisengebieten und nach Katastrophenfällen sein, bei der Zerstörung und Verwüstung durch Erdbeben, Seebeben (Tsunamis), tropische Wirbelstürme (Taifune, Hurrikanes), Hochwasser und Überschwemmungen oder Krieg und sie ermöglichen eine schnelle Reaktion.

So funktioniert unser WASH (Water, Sanitation and Hygiene) System

Unsere kompakten sol-Geräte und -Anlagen generieren mittels Diaphragmalyse aus Wasser, Strom und Salz zwei verschiedene Lösungen, die absolut ungiftig für Menschen, Pflanzen und Tiere sind:

  • ​APOLYiON Anolyt (das Hauptprodukt zur Desinfektion des Wassers, welches in das Wasser dosiert wird), ein leistungsstarkes Breitband-Desinfektionsmittel, wirksam gegen ein breites Spektrum von Viren, Bakterien, Mykobakterien, Pilzen, Sporen, Algen und Parasiten, sowie
  • CKATHiON Katholyt (ein bei der Diaphragmalyse entstehendes Nebenprodukt, das aufgefangen werden kann), ein regenerierendes und revitalisierendes Basenwasser, das auch als fett- und eiweißlösende Waschlösung verwendet werden kann.

Der Vorteil unseres Systems ist, dass sich die generierte APOLYiON Anolyt Lösung nicht nur für die Desinfektion von Wasser eignet, sondern als pH-neutrales, biologisches und ungiftiges Desinfektionsmittel in allen Stufen der Hygiene – pur oder mit Wasser verdünnt – einsetzbar ist:

  • Hände-, Haut- und Schleimhaut-Desinfektion
  • Wundversorgung
  • Flächendesinfektion
  • Raumdesinfektion (OP-Räume usw.), Schimmel- und Geruchsbeseitigung durch Vernebeln
  • Wäschedesinfektion
  • Instrumentendesinfektion
  • Geschirrdesinfektion
  • Lebensmitteldesinfektion
  • Wasserdesinfektion
  • Abwasserdesinfektion
  • Zahnmedizin (wird z. B. bei Wurzelbehandlungen eingesetzt)
  • Veterinärmedizin / Tierhaltung
  • Insektenschutz
  • Ackerbau (Pflanzenschutz / Schädlingsbekämpfung & Saatgutdesinfektion)
  • Desinfektion von Müll, menschlichen und tierischen Abfällen

Daher eignen sich unsere sol-Geräte außer für die Wasserdesinfektion insbesondere für Kliniken und Krankenhäuser – auch in den abgelegensten Orten – da auf diese Weise immer ausreichend Desinfektionsmittel zur Verfügung stehen, ohne geliefert werden zu müssen. Mehr über den Einsatz in der Gesundheitspflege / Hygiene können Sie hier genauer nachlesen.

Auf diese Weise können außerdem beispielsweise nicht nur Hände und Kleidung der Ärzte und Hilfskräfte bei Einsätzen desinfiziert werden oder Räume, Gegenstände, Geschirr, Lebensmittel usw., sondern Sie können auch Hygiene-Schulungen durchführen und der Bevölkerung die Möglichkeit geben bzw. ihr zeigen, wie sie sich die Desinfektions- und Reinigungsmittel selbst für ihren Bedarf abzweigen und verwenden können.

APOLYiON kann auch von der Bevölkerung selbst zur Desinfektion von Wunden oder nach Insektenstichen sowie bei der Mundhygiene als Mundspülung eingesetzt werden. CKATHiON kann anstelle von Jod eingesetzt werden. Es beschleunigt die Regenerierung der Haut, bei Schnitten, Kratzern, Verbrennungen und Sonnenbrand, desinfiziert und mildert den Juckreiz bei Insektenstichen oder -bissen und hilft beim Abschwellen. Außerdem ist es eine hervorragende Waschlösung und Fleckenentferner bei organischen Verunreinigungen, wie Blut, Fett, Eiweiß, usw.

Wenn die Menschen zur Wasserstelle kommen, bringen Sie oft sehr schmutzige Flaschen, Kanister und andere Gefäße zum Wasser holen mit. Mit APOLYiON können diese Gefäße vor Ort desinfiziert werden, um Infektionskrankheiten durch pathogene Keime zu vermeiden.

Die Wirksamkeit von APOLYiON

Die APOLYiON Anolyt-Lösung hat desinfizierende, sterilisierende, entzündungshemmende und antiseptische Eigenschaften. Als Desinfektionsmittel ist es bakterizid, tuberkulozid, fungizid, levurozid, mykobakterizid, viruzid, sporizid. Es gilt als das stärkste elektrolytische Desinfektionsmittel der Welt.

Bei der Wasseraufbereitung bzw. in Wasserversorgungssystemen (Warm-, Kalt- und Kühlwasser) ist es besonders effektiv beim Abbau von Biofilm und gegen Legionellen, was es auch bei der Sanierung von beispielsweise Wasserpumpen und Brunnen und für Krankenhäuser interessant macht. Zudem ist es wirksam gegen Parasiten im Wasser, wie Larven/Eier von Moskitos.

Als Spray ist APOLYiON außerdem gegen eine Reihe von fliegende und kriechende Insekten, wie Fliegen, Mücken, Gelsen, Motten, Flöhe, Läuse, Zecken, Milben, Spinnen, Käfer, Würmer, Silberfischchen usw. wirksam.

Es ist hoch wirksam gegen ein breites Spektrum von relevanten Bakterien und Viren, wie Influenza-A (inkl. Vogel- und Schweinegrippe), HIV, Hepatitis A, B und C, Rota- und Coronavirus, SARS, Polio-, Rhino-, Noro-, Adeno-, Herpes-Virus und Flaviviridae, die das Gelbfieber, das West-Nil-, Dengue- oder Zika-Fieber auslösen. Außerdem gegen E. coli-Bakterien (EHEC), Streptokokken und Staphylokokken spp. (MRSA), Pseudomonas, Legionellen, Listerien und Salmonellen (Auslöser von Typhus), Vibrio cholerae (Cholera), Tuberkulose u.v.m.

Mehr dazu finden Sie auf unserer Seite Mikrobiologische Tests.

Trinkwasseraufbereitung und Sanierung

Laut WHO haben weltweit 2,4 Milliarden Menschen keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. Laut dem World Water Report der UN leiden über 50 Staaten unter Wasserstress und etwa 780.000 Menschen sterben jährlich an bakteriellen Infektionen.

Die Folgen mangelnder Hygiene, Wasserhygiene und ungereinigten Abwassers, beispielsweise in den meisten Slums, sind Cholera, Typhus, Hautekzeme und Durchfälle. Vor allem Kinder leiden unter der Misere.

In Krisengebieten wird Wasser als Waffe eingesetzt. Im Jemen kam es zu einer der größten Cholera-Epidemien der vergangenen Jahre, weil die Trinkwasserversorgung zerstört wurde.

In ländlichen Gegenden bzw. in Drittländern wird normalerweise das Flusswasser in Talsperren gesammelt und von dort in das Wassernetz von Städten und großen Gemeinden gepumpt. Viele ländlichen Gebiete, besonders abgelegene Dörfer in Entwicklungsländern, haben immer noch kein Wasser aus diesen Quellen, weil ihre Standorte abgelegen sind oder weil es nicht wirtschaftlich ist diese Dörfer mit aufbereitetem Wasser zu versorgen, da die Dorfbevölkerung zu klein oder der Standort mit traditioneller Wasserversorgung bzw. Desinfektions-Infrastruktur schwer zu erreichen ist. Oftmals ist ein Fußmarsch von mehreren Stunden nötig, um eine Wasserstelle zu erreichen.

Meistens existiert jedoch eine Wasserquelle in der Nähe – diese Quellen können Flüsse, Seen oder Brunnen sein – und auch hier ist es möglich mit einem zuverlässigen und wirtschaftlichem System, wie dem von iON WATERS ein keimfreies Trinkwasser aufzubereiten und den betroffenen Dörfern zur Verfügung zu stellen.

iON WATERS hat Erfahrungen mit Wasserdesinfektions-Anlagen für ländliche Räume gesammelt, die die oben genannten Anforderungen effektiv erfüllen und welche die mit traditionellen Technologien verbundenen Einschränkungen überwinden können.

Unser System zur Wasserdesinfektion

Zunächst wird das Wasser durch Kies und Sand gefiltert.

Danach wird es mit APOLYiON desinfiziert, bevor es mit dem Haus im Dorf vernetzt wird.

Wir bieten hierfür zwei Methoden:

1. Methode:

Das zuvor durch Kies und Sand gefilterte Wasser wird in einem Sammelbehälter / Tank aufgefangen und mit APOLYiON Anolyt desinfiziert. Dieses System wird angewendet, wenn an der Stelle der Vorfilterung kein Strom vorhanden ist. Um keinen Druckverlust zu erleiden, wird die In-Line-Injektion durchgeführt. Auf den Bildern sieht man das Pumpenhaus, in dem unsere Anlage untergebracht ist und das Wasser-Reservoir nebenan.

2. Methode:

Die Dosierung von APOLYiON erfolgt über ein Einspritzsystem. Das Wasser fließt durch unser System und wird gereinigt. Das desinfizierte Wasser wird dann von der Pumpstation ins Wassernetz gepumpt. Auf dem letzten Bild in der Galerie sieht man unser komplettes System mit dem sol-Generator, Dosierpumpen, Kontroll-Panel, Aktivkohlefilter, Stromgenerator, usw.  Dies ist das ideale System und wir verwenden es als beste Variante zur Aufbereitung von Wasser in ländlichen Gebieten.

Das Resultat ist keimfreies, trinkbares Wasser.

Für alle diese Systeme verwenden wir unterschiedliche Modelle / Kapazitäten von iON WATERS eos-Anlagen für die Produktion von 20 bis 4.000 Litern APOLYiON pro Stunde.

Dosierung:

0,1 bis 0,2 %-ige Dosierung von APOLYiON ins Trinkwasser. Dies entspricht nur 1 bis 2 Liter APOLYiON pro 1 m³ (= 1.000 Liter) Wasser.

Große Kapazitäten

Das bedeutet, es können von 10 m³ (= 10.000 L) mit dem kleinsten Modell bis zu 4.000 m³ (= 4 Mio. L) pro Stunde Wasser mit nur einem Gerät aufbereitet werden. Die Kombination von zwei und mehr Geräten ermöglicht die Behandlung von noch größeren oder genau passenden Volumina, wenn es sich entweder in einem Reservoir bzw. Tank befindet oder durch das System fließt.

Voraussetzungen:

Sie können Wasser überall dort aufbereiten, wo Strom vorhanden ist (AC / DC oder Stromgenerator/Aggregator) und überall dort, wo Sie mit Salz versorgt werden können, um den großen Bevölkerungen in ländlichen Gebieten das entstehende Wasser zu liefern, das den WHO-Qualitätsstandards im Hinblick auf Mikroorganismen vollständig entspricht.

Hinweis:

Die von unseren sol-Anlagen generierte APOLYiON-Lösung fällt keine Schwermetalle aus dem Wasser, einige werden jedoch von dem Aktivkohlefilter zurückgehalten (je nach System). Sollte dies jedoch vonnöten sein, verfügen wir auch über solche Anlagen, die das Wasser nach WHO-Richtlinien aufbereiten (siehe weiter unten auf der Seite), diese generieren jedoch keine separaten Desinfektionslösungen.

Einfacher Transport

Der Vorteil unserer Geräte und Systeme ist, dass sie auch in großen Mengen transportiert werden können und z. B. auch mit dem Hubschrauber. Das eos 4.0 Gerät beispielsweise, das 40 Liter APOLYiON pro Stunde erzeugt und damit 20.000 bis 40.000 Liter Wasser pro Stunde desinfiziert, wiegt nur etwa 15 kg und ist etwa 70 x 50 x 27 cm groß. Hinzu kommt das Installationszubehör und die beiden Behälter für die Salzsole und APOLYiON – zusammen nicht mehr als 1 bis 2 Europalette (je nach Anlagengröße) Volumen.

Unkompliziertes Handling

Des weiteren sind unsere Geräte und Anlagen sehr robust, unempfindlich gegen Staub und Feuchtigkeit, die hochwertigen Reaktoren haben eine lange Lebensdauer. Die Anlagen sind einfach zu bedienen, also auch durch die Bevölkerung vor Ort selbst und bedürfen nur einer minimalen Beobachtung und Wartung. Es entstehen keine giftigen Gase und keine Explosionsgefahr, wie beispielsweise bei Chlorprodukten. Da APOLYiON ungiftig ist, kann auch bei einer Überdosierung nichts passieren.

Unschlagbar günstige Lösungen

In der Herstellung kostet APOLYiON nur einen Bruchteil von beispielsweise Chlor. Wir erstellen Ihnen ein auf die Bedürfnisse vor Ort / Einsatz zugeschnittenes Angebot für unsere Geräte und Systeme, die nicht nur effizient, sondern auch kosteneffizient sind.

Lesen Sie hier bei Interesse auch, warum Anolyt besser ist als Chlor.

Mobile Trinkwasseraufbereitung

Der Vorteil unserer kompakten Anlagen ist, dass sie platzsparend und einfach zu transportieren sind sowie wenig Strom verbrauchen. Die Systeme können auch mit Helikoptern oder in kleineren Fahrzeugen sowie in mobilen Kliniken transportiert und montiert werden. Auf diese Weise werden auch abgelegene oder aufgrund von Katastrophen oder Konflikten unzulänglich gewordene Orte erreicht, wo größere Lastzüge auf unbefestigten Straßen z. B. oftmals stecken bleiben.

Desweiteren wird unser System auch zur Trinkwasseraufbereitung / Desinfektion des Wasservorrats auf Schiffen verwendet. Die generierten Wasch- und Desinfektions-Lösungen können außerdem zur Reinigung und Desinfektion von Schiffen, Booten, Fahrzeugen, Flugzeugen, Hubschraubern, Zelten usw. verwendet werden.

Mobile Kliniken und medizinische Nothilfe

Für die kleinste und flexibelste Form der Gesundheitsversorgung und für die medizinische Nothilfe bieten wir unser mobiles Gerät, die sol 112 an. Vor allem in unwegsamen, entlegenen oder schwach bevölkerten Gebieten werden Menschen so versorgt, denn der Koffer kann ganz leicht mit dem Jeep, Boot oder wo nötig auf einem Esel transportiert werden.

Die mobile sol-Einheit im Koffer aus stabilem ABS-Kunststoff ermöglicht die Erzeugung von APOLYiON Anolyt an verschiedenen Orten und in unterschiedlichen Situationen, wo eine Desinfektion gebraucht wird oder die schnelle Desinfektion von Wasser in kleineren Mengen (durch Dosierung) nötig ist. Dabei ist sie einfach anzuwenden und mit wenigen Handgriffen in Betrieb zu nehmen.

Das tragbare, leistungsstarke Gerät (Gewicht: 14 kg inkl. Koffer) erzeugt wahlweise bis zu 40 Liter APOLYiON pro Stunde oder 30 Liter APOLYiON Anolyt und 10 Liter CKATHiON Katholyt in der selben Zeit. Alles, was die sol 112 für den Betrieb benötigt, ist eine einfache 220 Volt Steckdose sowie Auffangbehälter (Kanister oder ähnliches) für die Lösungen und einige Liter Sole (Salzlösung).

Mischung der Sole:

5 bis 6 g Salz in 1 Liter Wasser auflösen und schon kann die Produktion beginnen.

Dosierung für die Desinfektion von Trinkwasser:

10 bis 20 ml APOLYiON auf 1 Liter Wasser

Neben den bereits genannten Anwendungsmöglichkeiten von APOLYiON und CKATHiON (z. B. als Iod-, Alkohol- oder Formaldehyd-Ersatz) weiter oben auf der Seite, sind weitere medizinische Anwendungen der pH-neutralen APOLYiON Anolyt-Lösung möglich, z. B.:

Zahnmedizin: Bei Erkrankungen der Zähne oder des Zahnfleischs, bei Entzündungen, Infektionen, Operationswunden, Parodontose, Parodontitis und Wurzelbehandlung.

Haut & Wunden: Behandlung von Schimmel und Pilzbefall auf der Haut, gereizter Haut, allergischen Reaktionen oder Insektenstichen und kleineren Brandwunden möglich.

Isotonische Kochsalzlösung (NaCl): Das pH-neutrale APOLYiON Anolyt, welches zu 99,69 % aus Wasser​ (H2O), aus 0,26 % Natriumchlorid (NaCl) und 0,05 % Hypochloriger Säure (HClO) besteht, eignet sich auch als Ersatz für NaCl als Infusionslösung / Rehydrierung, zum Spülen von Kathetern, Wunden, Nase und Augen.

Das Gerät wird empfohlen für Ärzte, Tierärzte, Humanitäre Hilfsdienste, Rettungsdienste, Militär, Marineschiffe usw. sowie bei allen Anwendungen mit geringem Tagesverbrauch der Desinfektions-Lösungen, z. B. in Arztpraxen. Besonders praktisch für tragbare Kaltvernebelungsgeräte (Fogger) mit Kanister.

Trinkwasseraufbereitung nach WHO-Richtlinien

Aufbereitung und Bereitstellung von reinem Trinkwasser / Trinkwasser-Schnellversorgung

iON WATERS ios-Ionisatoren wurden entwickelt, um Wasser jeglichen Ursprungs den WHO-Richtlinien entsprechend aufzubereiten. ​Das Verfahren zur Herstellung von gereinigtem Wasser wurde über viele Jahre hinweg entwickelt und weist noch immer keine Vergleiche auf.

Das Leitungswasser wird in ein leicht basisches, anti-oxidatives, reines Wasser verwandelt, das angenehm zu trinken ist und den erfrischenden und belebenden Geschmack ähnlich Quellwasser hat. Dieses hochqualitative Wasser nennen wir iON WATERS.

Das SWATTS Team in den USA beispielsweise trinkt ionisiertes, alkalisches Wasser, denn es hat gesundheitsfördernde und entgiftende Eigenschaften, kann die körperliche und geistige Leistung steigern. Die chilenischen Bergarbeiter des Grubenunglücks in San José 2010 wurden mit ionisiertem Wasser versorgt. Die Rettungsmission und die chilenische Regierung waren so zufrieden mit den Resultaten, dass sie Wasser-Ionisierungs-Einheiten danach auf all ihren Marineschiffen eingesetzt haben.

ios-Geräte und -Anlagen sind mit verschiedenen Kapazitäten für die Aufbereitung von Wasser von 120 bis 12.000 Litern pro Stunde mit nur einem Gerät erhältlich. Mehrere Geräte machen entsprechend noch größere Volumina möglich. Das kleinste Gerät, die ios 1.2, die 120 Liter Wasser pro Stunde aufbereitet, kann als Untertischgerät fest an die Hauptleitung angeschlossen werden oder auch mobil gehalten werden, indem man sie einfach mittels Adapter an einen Wasserhahn – z. B. in der Küche – befestigt. Alle anderen Geräte (Wandmontage oder Standgeräte) werden jeweils an einer Hauptwasserleitung installiert.


Durch die Anschaffung eines professionellen ios-Ionisators ergeben sich verschiedene Möglichkeiten in der Entwicklungshilfe, bei Einsätzen / Katastrophenhilfe und für alle Streit-, Hilfs- und Rettungskräfte selbst:

Das Trinkwasser kann zur Schnellversorgung bei Katastrophen von den Hilfskräften selbst in Flaschen und Kanister (z. B. an der Basis) abgefüllt und zum Einsatzort transportiert werden.

Bereitstellung von Trinkwasser für Einsatz- und Hilfskräfte (z. B. anstelle von Wasserspendern oder mit Chlor desinfiziertem Leitungswasser) in Krankenhäusern und Kliniken, am Stützpunkt, im Camp, in Missionen und sonstigen humanitären Einrichtungen. Das reine, basische Wasser findet außerdem viele Anwendungsmöglichkeiten in der Küche und sorgt für Lebensmittelsicherheit. Mit seinen hydrierenden und besonders zellgängigen Eigenschaften bringt es viele Vorteile bei körperlich anstrengender Arbeit und beim Sport.

Entwicklungshilfe / Bereitstellung von Trinkwasser für die Bevölkerung, z. B. durch das Aufstellen des kleinsten ios-Gerätes für sicheres und gesundheitsförderndes Trinkwasser in Schulen oder in Kinderdörfern sowie beispielsweise bei Großveranstaltungen oder an Flughäfen. Mit seinen regenerierenden Eigenschaften eignet es sich außerdem besonders für Patienten.

Erfahren Sie hier alles über die hervorragenden Eigenschaften, Nutzen und Vorteile von ionisiertem iON WATERS.

Rufen Sie uns am besten einfach an. Wir beraten Sie gerne und bieten spezifische Lösungen. Bezüglich der Installationen können wir Sie schulen, die Installation selbst vornehmen oder durch weltweit ansässige Partnerunternehmen vornehmen lassen (je nach Gebiet und Situation). Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme zu uns. Gemeinsam für eine bessere Welt!

Kontakt

Schreiben Sie uns gerne.

iON Waters GMBH
Konrad-Zuse-Str. 45
52477 Alsdorf
Deutschland

Für konkrete Angebote, Beratung oder eine Terminvereinbarung kontaktieren Sie uns bitte:
MO – FR von 09:00 – 18:00 Uhr

T +49 2404 59 59 815
F +49 2404 59 59 774

Mail:  info@ion-waters.de
Web:  www.ion-waters.de

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.